Im Gespräch: Bettina Wurche und  Uwe Post

Im Gespräch: Bettina Wurche und Uwe Post

Bettina Wurche, Biologin und Science Bloggerin, und Uwe Post, Autor, unterhalten sich über Uwe Posts neuen Roman „Klima-Korrektur-Konzern“. Sie sprechen über den Einsatz von Algen, um der Atmosphäre CO2 zu entziehen, und darüber, warum KI eher nicht die Lösung aller unserer Probleme sein wird. Sie diskutieren, wo uns möglicherweise dogmatisches Denken in der Lösungsfindung einschränkt…

Im Gespräch: Martin Zähringer und Klaudia Seibel

Im Gespräch: Martin Zähringer und Klaudia Seibel

Martin Zähringer, climate cultures network, und Klaudia Seibel, Phantastische Bibliothek Wetzlar, unterhalten sich über neue Klimaromane, über große und kleine Erzählformen und notwendige Perspektiven- bzw. Paradigmenwechsel in der Climate Fiction und gehen der Frage nach, in wieweit Klimaprosa den bestehenden Mythenschatz nutzen kann, um dieses große und umfassende Thema (noch) mehr Leserinnen und Lesern aufzuschließen…

What The World Needs Now – A Talk with Vanessa Nakate and Carola Rackete

What The World Needs Now – A Talk with Vanessa Nakate and Carola Rackete

Sunday, 20.03.22, 6 pm CET / 8 pm EAT Streaming: https://m.twitch.tv/vsschriftstellerverband Many are rightly concerned about the war against Ukraine. Not only is it a humanitarian crisis, but it also adds to a rising number of equally pressing issues. When the latest IPCC Assessment Report was published, for example, UN Secretary General António Guterreswarned: “Nearly half of humanity is…

„Was die Welt jetzt braucht“ – Online-Veranstaltung mit Vanessa Nakate und Carola Rackete

„Was die Welt jetzt braucht“ – Online-Veranstaltung mit Vanessa Nakate und Carola Rackete

Sonntag, 20.03.2022, 18 Uhr (MEZ), englisch mit Gebärdenübersetzung Streaming: https://m.twitch.tv/vsschriftstellerverband Viele sorgen sich aktuell zurecht um den Krieg gegen die Ukraine, der sich in zahlreiche globale Probleme und Ungerechtigkeiten einreiht. Bei der Veröffentlichung des letzten IPCC-Sachstandsberichts warnte beispielsweise UN-Generalsekretär António Guterres: „Fast die Hälfte der Menschheit lebt in der Gefahrenzone – jetzt. Viele Ökosysteme sind am Punkt, an dem es kein Zurück mehr…