Klimabuchmesse

Die Stärke der Fridays-for-Future-Bewegung liegt darin, dass sie sich in alle Bereiche der Gesellschaft erstreckt. Bücher sind ein sympathisches Medium und transportieren wichtige Inhalte – so können wir eine breite Öffentlichkeit für den Klimaschutz sensibilisieren. 

Darum wollen wir ab sofort jedes Jahr mehr Klimagerechtigkeit in die Bücherwelt bringen – mit der Klimabuchmesse!

Martin Zähringer, climate cultures network, und Klaudia Seibel, Phantastische Bibliothek Wetzlar, unterhalten sich über neue Klimaromane, über große und kleine Erzählformen und notwendige Perspektiven- bzw. Paradigmenwechsel in der Climate Fiction und gehen der Frage nach, in wieweit Klimaprosa den bestehenden Mythenschatz nutzen kann, um dieses große und umfassende Thema (noch) mehr Leserinnen und Lesern aufzuschließen und für sie greifbar zu machen.

Alternativer Link zum Stream: https://youtu.be/W-EQbC5AoyU

Besprochene Romane

  • Kim Stanley Robinson: Ministerium der Zukunft, übersetzt von Paul Bär, Heyne Verlag 2021
  • Lisa-Marie Reuter: Exit this City, Fischer Tor 2021
  • Theresa Hannig: Pantopia, Fischer Tor 2021
  • Tassilo Tanlaschar: Räuber Hackestiels Verbrechen, BoD – Books on Demand 2021

Moderiert von Maike Braun, @mbautorin, @Writers4F