|

Tuvalu. Bis zum nächsten Sturm

Was soll man tun, wenn die paradiesische Heimat untergeht? Tuvalu – eine Coming-of-Age-Geschichte über eine 15-Jährige, die die Folgen des Klimawandels auf der anderen Seite der Erde selbst erlebt.

Tuvalu. Bis zum nächsten Sturm“ von Carolin Phillips erzählt die Coming-of-Age-Geschichte der 15-jährigen Tahnee, die auf der südpazifischen Insel Tuvalu lebt. Ihr geliebtes Zuhause, ein Paradies mit Kokospalmen und Sandstränden, wird von stärker werdenden Stürmen mehr und mehr zerstört. Alle Einwohner stellen sich die Frage, ob sie wegen des Klimawandels auswandern müssen oder bleiben sollen, um für ihr Überleben zu kämpfen. Bisher hat sich Tahnee vor allem, weil sie in den 18-Jährigen Malaki verliebt ist, für das Thema interessiert. Als Tahnees Vater beschließt, dass die Familie auswandern wird, beginnt Tahnee über ihre eigene Rolle auf den Inseln nachzudenken und gelangt am Ende auch zu einer Entscheidung.

Carolin Phillips erzählt die Geschichte des Erwachsenwerdens im Angesicht der Klimakrise und das Annehmen dieser Herausforderung im Buch „Tuvalu. Bis zum nächsten Sturm“ eindrücklich. Dabei steht die Liebesgeschichte zwischen Tahnee und Malaki nicht im Zentrum der Geschichte, sondern die Entwicklung von Tahnee und ihr Alltag auf den Inseln, in dem das Leben viel stärker mit der Natur verbundene ist. Tahnee begreift durch die immer stärker und zerstörerischer werdenden Stürme und die Reaktionen der Inselgesellschaft, dass die Zeit zum Handeln gekommen ist: Es braucht Menschen die für ihre Zukunft kämpfen. Das Buchende gibt – trotz aller unheilvollen Entwicklungen – die Hoffnung, dass man das Ruder doch noch herumreißen kann.

Altersempfehlung: ab 12 Jahren.

„Tuvalu. Bis zum nächsten Sturm“ von Carolin Philipps, erschienen bei ueberreuter, 145 Seiten mit Glossar sowie Verortung des Inselstaats im Anhang, 2022.

Ähnliche Beiträge