„Was die Welt jetzt braucht“ – Online-Veranstaltung mit Vanessa Nakate und Carola Rackete

Sonntag, 20.03.2022, 18 Uhr (MEZ), englisch mit Gebärdenübersetzung

Streaming: https://m.twitch.tv/vsschriftstellerverband

Viele sorgen sich aktuell zurecht um den Krieg gegen die Ukraine, der sich in zahlreiche globale Probleme und Ungerechtigkeiten einreiht. Bei der Veröffentlichung des letzten IPCC-Sachstandsberichts warnte beispielsweise UN-Generalsekretär António Guterres: „Fast die Hälfte der Menschheit lebt in der Gefahrenzone – jetzt. Viele Ökosysteme sind am Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt – jetzt. Der unkontrollierte Ausstoß von Emissionen zwingt die Schwächsten der Welt auf einen Gewaltmarsch ins Verderben – jetzt. Die Fakten sind unbestreitbar.“In diesem Talk sprechen die Aktivistinnen und Autorinnen Vanessa Nakate und Carola Rackete über die vielfältigen Krisen unserer Zeit. Beide setzen sich nicht nur für Klimaschutz, sondern für viele Themen ein. Sie zeigen, wie eng verzahnt Klimakrise, Artensterben, Kriege, Fluchtursachen, Rassismus und Sexismus sind. Was muss jetzt im Großen und Kleinen geschehen, um die Bedingungen für Mensch und Natur verbessern? Wie können wir als Einzelne mithelfen, dass dies gelingt? Und wie handeln wir wirklich klima-gerecht?

Moderation: Dr. Heike Wex (TROPOS Leipzig)

Das Gespräch findet digital im Rahmen der KlimaBuchmesse statt, Mitveranstalterin ist die Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Vanessa Nakate, *1996 in Uganda, studierte Betriebswirtschaft an der Makerere University Business School. Im Januar 2019 setzte sie sich als erste Klimaaktivistin für Fridays For Future in Uganda ein und gründete das Rise Up Climate Movement (heute: Ponya Earth Foundation). Sie wurde mehrfach als eine der einflussreichsten Afrikanerinnen ausgezeichnet, sprach u. a. vor dem UN-Klimagipfel in Madrid und diskutierte mit Ban Ki-moon über die Rolle jugendlicher Aktivist*innen im Kampf gegen den Klimawandel. Ihr Buch „Unser Haus steht längst in Flammen“ erschien im Oktober 2021 bei Rowohlt.

Carola Rackete (*1988) studierte Nautik in Elsfleth und Naturschutzmanagement im englischen Ormskirk. Zwischen 2016 und 2019 arbeitete sie freiwillig auf den Schiffen und Flugzeugen der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer. Aktuell ist sie freiberuflich in verschiedenen Naturschutzkampagnen engagiert. 2020 erschien die aktualisierte Neuauflage ihres Bestsellers „Handeln statt hoffen“ mit neuem Vorwort im Droemer Verlag, die englische Ausgabe („The Time to Act Is Now“) wurde vor kurzem mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlicht und kann hier gratis heruntergeladen werden: Download eBook „The Time to Act is Now“

Dr. Heike Wex hat Physik studiert und sich in ihrer Promotion mit atmosphärischen Aerosolpartikeln beschäftigt – ein Thema, an dem sie noch immer forscht. Während ihres Studiums erfuhr sie jedoch auch vom Klimawandel. Lange Jahre fand sie nichts Effektives, um etwas gegen dieses ernste Problem zu unternehmen. Doch als Scientists for Future aufkamen (Wissenschaftler*innen, die die Fridays-for-Future-Bewegung unterstützen), schloss sie sich ihnen sofort an und engagiert sich nun aktiv dafür, eine schwere Klimakrise zu verhindern, wobei sie vor allem auf regionaler Ebene tätig ist.

Ähnliche Beiträge